Kanzleimarketing
Mobile Version

Landwirtschaftsnews

Artikel der Ausgabe Winter 2018:

Erweiterung des Urproduktekataloges

Erweiterung des Urproduktekataloges

Land- und Forstwirte haben zwischen Urprodukten und be- und/oder verarbeiteten Produkten zu unterscheiden.
... Artikel lesen

Wie können Arbeitnehmer schon ab Jänner 2019 den Familienbonus Plus nutzen?

Wie können Arbeitnehmer schon ab Jänner 2019 den Familienbonus Plus nutzen?

Der Familienbonus Plus ist – wie bereits berichtet – ein Absetzbetrag von der Lohn- bzw. Einkommensteuer und soll Familien steuerlich entlasten.
... Artikel lesen

Wie wird der Gewinn aus dem Betrieb einer Intensivobstanlage zur Produktion von Tafelobst ermittelt?

Wie wird der Gewinn aus dem Betrieb einer Intensivobstanlage zur Produktion von Tafelobst ermittelt?

Wie ist der Gewinn aus dem Betrieb einer Intensivobstanlage laut Einkommensteuer-Richtlinien grundsätzlich zu ermitteln?
... Artikel lesen

Was ändert sich 2019 bei den Meldungen an die Sozialversicherung?

Was ändert sich 2019 bei den Meldungen an die Sozialversicherung?

Am 1.1.2019 werden wesentliche Bestimmungen des Meldepflicht-Änderungsgesetzes in Kraft treten.
... Artikel lesen

Sozialversicherungswerte für 2019

Sozialversicherungswerte für 2019

Viele veränderliche Werte werden in der Sozialversicherung mit der aktuell gültigen Aufwertungszahl neu errechnet.
... Artikel lesen

Was hat sich bei Einkünften aus Verkauf von Fischereikarten geändert?

Was hat sich bei Einkünften aus Verkauf von Fischereikarten geändert?

Im Zuge der letzten Wartung der Einkommensteuerrichtlinien hat das Bundesministerium für Finanzen seine Rechtsauffassung zu Einkünften aus Verkauf von Fischereikarten erweitert.
... Artikel lesen

Pflegen Sie Ihre Kontakte

Pflegen Sie Ihre Kontakte

In aller Munde sind heutzutage Social-Media-Plattformen.
... Artikel lesen

Erweiterung des Urproduktekataloges

Erweiterung des Urproduktekataloges

Land- und Forstwirte haben zwischen Urprodukten und be- und/oder verarbeiteten Produkten zu unterscheiden. Urproduktion ist die Herstellung eines Produktes mit Hilfe von Naturkräften bis zu einer Zustandsstufe, die marktfähig ist.

Da der Gewinn aus der Veräußerung von Urprodukten bei vollpauschalierten Betrieben durch die Pauschalierung abgegolten ist, müssen die Einnahmen aus der Veräußerung von Urprodukten für Zwecke der Einkommensteuer nicht aufgezeichnet werden. Im Zweifel sind jedoch die Voraussetzungen für die Anwendbarkeit der land- und forstwirtschaftlichen Pauschalierung anhand geeigneter Unterlagen (Belegaufbewahrung) nachzuweisen.

In den Einkommensteuerrichtlinien ist ein Urproduktekatalog angeführt, welcher hilft, Urproduktion von Be- und/oder Verarbeitung abzugrenzen. Mit der letzten Wartung der Einkommensteuerrichtlinien wurde dieser Katalog nun erweitert um:

  • Perlwein oder Frizzante (alkoholisches Getränk aus Trauben oder Obst, welches in geschlossenen Behältnissen einen Kohlensäureüberdruck von mindestens 1 bar bis höchstens 2,5 bar bei 20°C aufweist) ist im Anwendungsbereich des BSVG als Urprodukt zu werten. Diese Einstufung ist auch für steuerliche Zwecke anzuwenden.
  • Auf Grund des Umstandes, dass Cidre bzw. Cider oder Zider (ein alkoholisches Getränk aus einem Gemenge von Fruchtsaft und Obstwein derselben Obstartgruppe mit einem Kohlensäureüberdruck von höchstens 2,5 bar bei 20°C) mit Perlwein vergleichbar ist und zudem ein Gemisch von Urprodukten darstellt, ist auch Cider als Urprodukt zu werten.

Eine Be- und Verarbeitung liegt nun auch in folgenden Fällen vor:

  • Die Anbringung eines Schriftzuges mittels Laser bei Obst stellt eine über die genannten Arbeitsschritte des Waschens, Schälens, Zerteilens und Trocknens hinausgehende Bearbeitung mit eigener Wertschöpfung dar.
  • Filetieren und Räuchern von Fisch; dagegen stellt eine Fischseite (halbierter Fisch ohne Rückengräte aber mit Bauchlappen) noch ein Urprodukt dar.

Stand: 27. Dezember 2018

Bild: Klaus Eppele - stock.adobe.com

MSP Steuerberatung GmbH u Co KG Peter-Mayr-Strasse 8 6020 Innsbruck Österreich +43 (0512) 575628-0 +43 (0512) 575628-30 www.msp.at