Kanzleimarketing
Mobile Version

Steuernews für Klienten

Artikel der Ausgabe Oktober 2019:

Welche Änderungen bringt die im Nationalrat beschlossene Steuerreform?

Welche Änderungen bringt die im Nationalrat beschlossene Steuerreform?

Der Nationalrat hat kurz vor der Wahl am 19. September das Steuerreformgesetz 2020, das Abgabenänderungsgesetz 2020 und eine Finanzorganisationsreform beschlossen.
... Artikel lesen

Was wurde durch das EU-Finanz-Anpassungsgesetz 2019 geändert?

Was wurde durch das EU-Finanz-Anpassungsgesetz 2019 geändert?

Im Folgenden ein grober Überblick über einige aus steuerlicher Sicht ausgewählte betroffene Rechtsbereiche.
... Artikel lesen

Was ist eine offene Gesellschaft (OG)?

Was ist eine offene Gesellschaft (OG)?

Möchte man mit einem oder mehreren Partnern ein Unternehmen gründen, so ist dies in unterschiedlichen Rechtsformen möglich.
... Artikel lesen

Können Sponsorzahlungen von der Steuer abgesetzt werden?

Können Sponsorzahlungen von der Steuer abgesetzt werden?

Freiwillige Zuwendungen wie Sponsorzahlungen sind grundsätzlich nicht steuerlich abzugsfähig.
... Artikel lesen

Regelbedarfssätze für Unterhaltsleistungen für 2020

Regelbedarfssätze für Unterhaltsleistungen für 2020

Die Regelbedarfssätze werden jedes Jahr neu festgelegt.
... Artikel lesen

Wie kann ein Unternehmer Kilometergeld steuerlich absetzen?

Wie kann ein Unternehmer Kilometergeld steuerlich absetzen?

Nutzt ein Einzelunternehmer sein Kfz zu weniger als 50 % für betriebliche Zwecke, so befindet sich das Fahrzeug im Privatvermögen des Steuerpflichtigen.
... Artikel lesen

Wie sind Kosten eines Strafverfahrens steuerlich absetzbar?

Wie sind Kosten eines Strafverfahrens steuerlich absetzbar?

Strafen und Geldbußen laut Einkommensteuergesetz
... Artikel lesen

Netzwerken – aber richtig!

Netzwerken – aber richtig!

Der Aufbau und die Pflege von Kontakten ist für jeden Unternehmer ein wesentlicher Teil seines Erfolges.
... Artikel lesen

Regelbedarfssätze für Unterhaltsleistungen für 2020

Regelbedarfssätze für Unterhaltsleistungen für 2020

Ein Unterhaltsabsetzbetrag kann unter bestimmten Voraussetzungen zur steuerlichen Entlastung geltend gemacht werden, wenn der gesetzliche Unterhalt geleistet wird, und

  • das Kind sich in einem Mitgliedstaat der EU, EWR-Staat oder der Schweiz aufhält,
  • das Kind nicht dem Haushalt des Steuerpflichtigen angehört und
  • für das Kind keine Familienbeihilfe bezogen wird.

Wenn keine vertragliche, gerichtliche oder behördliche Festsetzung der Unterhaltsleistung erfolgt ist, wird der Unterhaltsabsetzbetrag nur dann zuerkannt, wenn der vereinbarten Unterhaltsverpflichtung in vollem Ausmaß nachgekommen wurde und die Regelbedarfssätze nicht unterschritten wurden.

Die Regelbedarfssätze werden jedes Jahr neu festgelegt. Für die Regelbedarfssätze 2020 siehe Tabelle.

Altersgruppe  
0 – 3 Jahre € 212,00
3 – 6 Jahre € 272,00
6 – 10 Jahre € 350,00
10 – 15 Jahre € 399,00
15 – 19 Jahre € 471,00
19 – 28 Jahre € 590,00

Stand: 26. September 2019

Bild: violetkaipa - Fotolia.com

MSP Steuerberatung GmbH u Co KG Peter-Mayr-Strasse 8 6020 Innsbruck Österreich +43 (0512) 575628-0 +43 (0512) 575628-30 www.msp.at